Gesundes Soja? - Die Soja-Saga Teil 1

Wie schon der Titel verrät werde ich mich in diesem Artikel mit dem viel umstrittenen Soja befassen. Soja wird oft als das „neue Fleisch“ und gesunde Alternative beschrieben oder verkauft. Aber ist Soja tatsächlich so unglaublich gesund?

 

Die Sojapflanze
Die Sojapflanze

Was ist Soja?

 

Bevor ich weiter in die Tiefe gehe, möchte ich kurz zusammenfassen was Soja ist.

Die Sojabohne ist eine besonders eiweißreiche Hülsenfrucht. Schon längst wird die Bohne nicht mehr nur im asiatischen Raum als Lebensmittel genutzt, sondern wird auf der ganzen Welt als gesunder Fleischersatz, in Form von Tofu, Eiweißpulver und Co, als Kraftstoff oder (Nutz-)Tierfutter verkauft. Dadurch ist Soja sogar in Lebensmitteln zu finden, in denen man es nicht vermuten würde, und durch die Biomassenübertragung enthält sogar Fleisch Soja-Rückstände. Produkte aus Soja gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Laut Wikipedia war Soja 2009 „mit 81,5 Millionen Tonnen nach Weizen (149,3 Mio. t) und Mais (100,4 Mio. t) die meistgehandelte Nutzpflanze.“

Das Soja-Eiweiß gilt als vergleichbar mit tierischem Eiweiß und soll deshalb eine umweltfreundliche und gesunde Alternative zu anderen Eiweißen darstellen – behaupten zumindest einige.

Befasst man sich näher mit dem Thema Soja und Gesundheit wird schnell klar, dass die Wissenschaft sich ganz und gar nicht einig über die Ungefährlichkeit von Soja ist. Inzwischen tauchen sogar immer mehr Studien auf die beweisen, dass die kleine Sojabohne auch großen Schaden anrichten kann...

 

 

 

Durch Soja ausgelöste Krankheiten

 

Hier folgt nur eine kurze Aufzählung bzw. Zusammenfassung der Krankheiten, welche Soja auslösen kann:

 

  • Asthma

  • chronische Müdigkeit

  • Depressionen

  • Diabetes

  • Herzrhythmusstörungen

  • Herz-oder Lebererkrankungen

  • Unfruchtbarkeit

  • Reizdarmsyndrom

  • Lern-Störungen / ADS / ADHS

  • Bauchspeicheldrüsen-Erkrankungen

  • Vorzeitige oder verzögerte Pubertät

  • Wachstumsstörungen

  • rheumatoide Arthritis

  • Auto-Immune Schilddrüsenerkrankungen (Morbus Basedow oder Hashimoto-Krankheit)

  • Schilddrüsenknoten

  • Schilddrüsenkrebs

  • andere Erkrankungen der Schilddrüse

  • Gebärmutterkrebs

  • Gewichtszunahme

 

All diese Krankheiten breiten sich epidemisch aus und treten immer häufiger auf – genau wie der Soja-Konsum, der sich in den letzten Jahren enorm gesteigert hat.

Auch wenn solch eine Korrelation kein Beweis ist, gibt es einen Zusammenhang, der mit Interventionsstudien bewiesen wurde. Außerdem kann man aufgrund der vielfältigen physiologischen Effekte, die Soja auf den Menschen hat, Rückschlüsse ziehen.

Im nächsten Artikel werde ich etwas genauer darauf eingehen, wie Soja die genannten Krankheiten auslöst. Wie „gut“ Soja für Sportler ist, könnt ihr im Artikel "Soja-Supps" erfahren!

 

 

Zur Einstimmung hier ein kleines Video:

(Auch wenn sonst ich nicht mit allen Meinungen / Erklärungen von ihm übereinstimme, finde ich dieses Video doch sehr interessant und anschaulich)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0