Allgemeines

Hier findest du alles, was in keine andere Kategorie passt.


Ein Lebenszeichen

Liebe Follower, Leser und Kommentatoren,

 

ich bin lange nicht dazu gekommen meine Nachrichten und Kommentare zu beantworten. Jetzt habe ich es aber geschafft! Schaut euch einfach in den Kommentaren um oder seht in eure Mailboxen – es sollte alles beantwortet sein. 

Falls ich ganz alte Mails übersehen habe und eure Fragen noch immer offen sind, dann schreibt mir gerne.

 

Ich hoffe, dass ich demnächst auch wieder Zeit finde, ein paar neue Artikel zu veröffentlichen. Bis dahin stöbert doch einfach durch die Rubrik "Kategorien". Dort findet ihr alle Artikel nach Themen sortiert.

 

Viele Grüße und bis bald,

Christopher

1 Kommentare

Wie IF das Leben leichter macht...

Mein Alltag hat mir wieder einmal die Vorteile vom intermittierenden Fasten aufgezeigt. Ich war den ganzen Tag am Arbeiten und ständig unterwegs - von 6:30-18:15 Uhr. 

Ab 7 Uhr habe ich zwei Klienten trainiert, bin danach direkt ins Büro (ich bin im Gesundheitsmanagement tätig) und habe anschließend noch bei einer Fußballmannschaft das Koordinations- und Schnelligkeitstraining geleitet.
Pausen hatte ich nur im Auto auf dem Weg zum nächsten Job. 

Da ich mein Essen bewusst aufnehmen und genießen möchte, habe ich mich dazu entschlossen den gesamten Tag zu fasten und erst abends eine große Mahlzeit zu mir zu nehmen. 


mehr lesen 2 Kommentare

Konditioniere dich - mit Pawlow zum Traumkörper

Ivan Pawlow
Ivan Pawlow

Der heutige Artikel ist weniger theoretischer Natur, sondern hängt sich lediglich an der Pavlovschen Konditionierung auf.

 

Ich denke nicht, dass ich viele Worte über Hunde und Speichel verlieren muss, denn eigentlich kennt jeder die Pawlowsche Konditionierung aus dem Bio-Unterricht.

 

Ein schöner Spruch, auf den ich später zurückkommen werde:

 

Belohn dich nicht mit Essen, du bist kein Tier.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Pendeldiät und intermittierendes Fasten

Große Graphik siehe unten ;-)
Große Graphik siehe unten ;-)

Was ist eine Pendeldiät?

 

Ursprünglich verstand man unter der Pendeldiät, dass die Kalorien nicht an allen Tagen gleich gehalten werden, sondern immer wieder unterschiedlich sind.

Das kann in einem geregelten Abstand erfolgen (siehe Graphik 1) oder auch in unregelmäßigen Abständen.

In diesem Sinne wäre die Pendeldiät ein Kaloriencycling.

 

In diesem Fact des intermittierenden Fastens gehe ich noch etwas weiter und erkläre verschiedene Cycling-Methoden:

  • Unterschiede im täglichen Kaloriencycling
  • stündliches Kaloriencycling
  • Makronährstoff-Cycling

 

mehr lesen 4 Kommentare

Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate – Makronährstoffe und ihre Bedeutung

 

 

Dieser Artikel soll keine wissenschaftliche Abhandlung über die chemische Zusammensetzung oder Klassifizierung von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten sein. Vielmehr soll die Bedeutung und der Nutzen der einzelnen Nährstoffe erklärt werden und gezeigt werden, in welchen Lebensmitteln sie in gesunder Form vorkommen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mehr Autophagie durch periodisches Fasten?!

 

 

Dies ist kein typischer Artikel über Ernährung oder periodisches Fasten. Vielmehr richtet er sich an alle, die die Wirkungsweise unseres Körpers verstehen wollen. Ich zeige, wie Zellen gesund bleiben, eventuell Krebs sowie degenerative Krankheiten vorgebeugt werden können und man sich sogar nach einer Krebsbehandlung vor Rückfällen schützen kann.

 

 

mehr lesen 30 Kommentare

3, 5 oder 24 Mahlzeiten?

 

Wer hat noch nicht gehört, dass mehrere kleine Mahlzeiten in regelmäßigen Abständen den Stoffwechsel ankurbeln und die Fettverbrennung beschleunigen? Was steckt wirklich dahinter?

 

Dieser Artikel ist weniger dem Thema Intermittentent Fasting oder Fasten im Allgemeinen zuzuordnen, sondern beschäftigt sich mit der Ernährungspysiologie und dem Ernähungsmythos des "Aufrechterhaltens eines gleichmäßigen Insulinspielges" - eines chronisch erhöhten Insulinspiegels.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ist "Fasten" gesund?

Lecker lecker Wasserfasten!
Lecker lecker Wasserfasten!

 

Was bedeutet Fasten und ab welchem Zeitpunkt fastet man?


Fasten bezeichnet die willentliche Abstinenz von einigen oder allen Nahrungsmitteln, Getränken oder beidem für einen bestimmten Zeitraum.

 

Aus physiologischer Sicht befindet sich der Körper nach der Verdauung und Absorption der Mahlzeit in einem Fastenzustand. Dieser Fastenzustand wird normalerweise nach 8-12 Stunden erreicht. Der genaue Zeitpunkt, ab dem man sich im fastenden Zustand befindet, ist abhängig von der Menge und Nährstoffzusammensetzung der Mahlzeit. Daher haben die meisten Menschen physiologisch gesehen in ihrem Leben schon öfter gefastet als sie gedacht hätten.

mehr lesen 0 Kommentare

Frohe Ostern!

 

Ich wünsche euch allen Frohe Ostern!

 

Auch wenn das Wetter nicht ganz so wie normalerweise in dieser Jahreszeit ist (zumindest hier in Berlin schneit es und ist ganz und gar nicht osterlich), hoffe ich, dass ihr ein paar schöne Tage mit eurer Familie und euren Freunden verbringen könnt.

 

Gönnt euch den leckeren Schoko-Hasen und wenn ihr Angst um eure Sommerfigur habt, dann schaut euch mal meine Tipps zum Schlankbleiben an Feiertagen an.

 

Beste Grüße

Cristopher

 

mehr lesen 0 Kommentare

Periodisches Fasten im 16/8-Stil à la „Leangains" - Teil 3

 

 

Heute kommen wir zum Aspekt des Trainings beim 16/8-Fasten. Ich erkläre welches Training zu welcher Zeit sinnvoll ist und was man besser lassen sollte. Außerdem gehe ich darauf ein wie man die Ernährung anpasst, wenn man im fastenden Zustand trainieren sollte.


mehr lesen 29 Kommentare

Periodisches Fasten im 16/8-Stil à la „Leangains“ - Teil 2

 

In diesem Teil betrachten wir die Nährstoffzusammensetzung der einzelnen Tage genauer.

 

Man teilt die Tage in Trainingstage und trainingsfreie Tage auf, an denen man jeweils andere Ziele verfolgt. Dabei sollte man beachten, dass dieses Prinzip ursprünglich für Kraftsportler entwickelt wurde. Sollte man jedoch keinen Kraftsport betreiben, sondern z.B. Yoga, zählt man diese Tage als Trainingstage. Betreibt man überhaupt keinen Sport, sollte man sich 1-2 fiktive Trainingstage pro Woche wählen, an denen man in der empfohlenen Nährstoffkomposition isst, um die gewünschten hormonellen Reaktionen zu erzielen.

 

mehr lesen 8 Kommentare

Periodisches Fasten im 16/8-Stil à la „Leangains“ - Teil 1

 

Diese Art des periodischen Fastens im 16/8-Stil geht zurück auf Martin Berkhan. Ich persönlich bevorzuge diese Variante und empfehle sie den meisten meiner Klienten, die an periodischem Fasten interessiert sind.

Im dritten Artikel der Reihe zu den populären Formen des periodischen Fastens (Teil 1, 2, 3) hatte ich sie auch schon kurz erwähnt.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Von Vorsätzen zum Umsetzen und zum Bordstein zurück...

 

 

"Der gute Vorsatz ist ein Gaul, der oft gesattelt, aber selten geritten wird."

Mexikanisches Sprichwort

 

 

Das neue Jahr ist nun auch schon wieder fast drei Wochen alt!

Wie sieht es mit euren guten Vorsätzen aus? Sind schon die ersten Vorsätze erfüllt, seid ihr noch fleißig dabei sie umzusetzen oder habt ihr schon alles über den Haufen geworfen?

 

mehr lesen 0 Kommentare

Tipps für die Feiertage

Weihnachten steht vor der Tür! Und ich denke, ich bin nicht der Einzige, der in den nächsten Tagen essenstechnisch Großes vor hat.

Die Feiertage bringen es ja so mit sich, dass viel gegessen wird. Und damit ihr – genauso wie ich – die nächsten Tage ohne schlechtes Gewissen reinhauen könnt hier meine 4 Weihnachts-Tipps.

 

Damit für alle etwas dabei ist, gibt es verschiedene Alternativen, die teilweise nicht kombinierbar sind.

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Neuer RSS-Feed!

Wer immer auf dem Laufenden bleiben will kann jetzt auch den RSS-Feed meines Blogs abonnieren!

 

Ihr findet ihn hier:

 

Artikel als RSS-Feed

 

...und auch unten rechts in der Sidebar!

 

 

Damit ihr auch jederzeit über die neusten Kommentare informiert seid, werde ich mich auch noch um einen Feed für diese kümmern! Sobald der Feed steht, gebe ich selbstverständlich bescheid!

 

 

Ich wünsche euch frohe Weihnachten und ein paar schöne Feiertage!

 

 

0 Kommentare

Intermittent Fasting und Balance Teil 1

Intermittent Fasting und Balance
Wenn das keine perfekte Balance ist...

Heute mal ein Artikel, der sich nicht direkt um Intermittent Fasting dreht, denn Intermittent Fasting füllt unser Leben nicht aus. Daher sollte sich auch nicht alles um die optimale Mahlzeitenfrequenz, Nährstoffbalance, Nährstofftiming, Trainingseinbindung, Trainingstiming, Säure-Basen-Haushalt und Herrgott was weiß ich noch drehen. Vielmehr sollte man Intermittent Fasting nutzen um sein Leben leichter zu machen, um einfacher alles unter einen Hut zu bekommen, um mehr Zeit für die angenehmen Dinge im Leben zu haben und gleichzeitig etwas für seine Gesundheit und 

Körperkomposition zu tun.

 

Viele in der Fitnesswelt scheinen einfache und effiziente Konzepte zu verkomplizieren um die letzten 0,0001% rauszuquetschen, anstatt sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und sehr gute Erfolge zu realisieren. 6 Mahlzeiten am Tag und täglich 2 Trainingseinheiten sind für keinen Normalbürger umsetzbar, ratsam oder von Nutzen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Intermittent Fasting: Leangains Video

Im letzten Artikel über die verschiedenen Intermittent Fasting Methoden bin ich schon kurz auf Leangains eingegangen. Diesbezüglich bin ich zufällig auf ein lustiges und auch für viele informatives Video gestoßen, welches ich euch nicht vorenthalten wollte.

Martin Berkhan - Mister Leangains - ist in Wirklichkeit nicht ganz so schmächtig gebaut wie im Video. Es werden verschieden Mythen rund ums Intermittent Fasting, die allgemeine Ernährung und das Training dargestellt.

 

Näheres zu Leangains:

Periodisches Fasten nach Leangains Teil 1 

Periodisches Fasten nach Leangains Teil 2

Periodisches Fasten nach Leangains Teil 3

mehr lesen 0 Kommentare

Neues Design

Intermittent Fasting Diet erfreut sich über ein neues Layout. Ich habe mir etwas Zeit genommen, um das Design harmonischer und übersichtlicher zu gestalten.

 

Ich erhoffe mir dadurch ein noch angenehmeres Lesen! In den kommenden Tagen veröffentliche ich den nächsten Artikel.

Ich wünsche allen noch schöne Pfingsten!

 

 

0 Kommentare

Wieso dieser Blog?

Mein Name ist Christopher Stosno. Ich bin Personal Trainer, Ernährungsberater und Schnelligkeitstrainer im Schnelligkeitszentrum Berlin.

Durch meine Arbeit mit Sportlern und anderen Klienten komme ich täglich mit den verschiedensten Meinungen und Ansichten über Sport und Ernährung in Kontakt. Dabei ist mir des Öfteren aufgefallen, dass wichtige Grundkenntnisse über Training und Ernährung fehlen. Stattdessen kursieren, dank Frauenzeitschriften und „Bildungsfernsehen“, so einige Ernährungsmythen, welche der Wahrheit kaum ferner sein könnten.

mehr lesen 9 Kommentare